Fix: Fehler beim Treiberstatus in Windows 10

Wir empfehlen Ihnen: Das Programm für die Korrektur von Fehlern, zu optimieren und Geschwindigkeit von Windows.

Fehler im Treiber-Power-Status ist ein Bluescreen-Fehler, der meistens auf einen inkompatiblen Treiber zurückzuführen ist. Je nachdem, was den Fehler verursacht hat, können Sie ihn mit einem einfachen Neustart oder mit einer der folgenden Lösungen beheben.

Normalerweise geraten Windows-Benutzer in Panik, wenn sie den Bluescreen des Todes sehen. In diesem Fall kann ich Ihnen jedoch sagen, dass es einige einfache Schritte gibt, mit denen Sie den Treiber-Power-State-Fehler in Windows 8.1 beheben können. Machen Sie also weiter und folgen Sie der Anleitung unten, um eine schnelle Lösung für dieses Problem zu finden.

In 99% der Fälle wird der Treiber-Power-State-Fehler dadurch verursacht, dass das Betriebssystem in den Ruhezustand versetzt wird. Um genauer zu sein, wird diese Fehlermeldung höchstwahrscheinlich angezeigt, wenn Sie versuchen, sich am Gerät anzumelden. Der Fehler wird durch die Energieeinstellungen verursacht oder weil bei einigen Treibern Inkompatibilitätsprobleme im System auftreten.

So beheben Sie den Treiber-Power-State-Fehler

  • Lösung 1: Aktualisieren Sie Ihre Treiber
  • Lösung 2: Wechseln Sie in den abgesicherten Modus und entfernen Sie kürzlich installierte Treiber
  • Lösung 3: Führen Sie einen SFC-Scan durch
  • Lösung 4: Ändern Sie Ihre Energieeinstellungen
  • Lösung 5: Ändern Sie Ihre Energieplaneinstellungen
  • Lösung 6: Deaktivieren oder entfernen Sie Ihre Antivirensoftware
  • Lösung 7: Setzen Sie Ihre Grafikkartentreiber auf die ältere Version zurück
  • Lösung 8: Ändern Sie die Energieeinstellungen in der Nvidia-Systemsteuerung
  • Lösung 9: Ändern Sie die Energieoptionen Ihres Geräts

Ein Fehler bei der Stromversorgung des Treibers kann zu vielen Problemen auf Ihrem PC führen, und die Benutzer haben auch die folgenden Probleme gemeldet:

  • Fehler im Treiber-Stromzustand Windows 10 Toshiba, HP, Dell, Acer, Alienware, Samsung, Sony, Lenovo - Dieses Problem betrifft fast alle Geräte, und viele Benutzer von HP, Dell und Lenovo haben dieses Problem gemeldet.
  • Fehler im Treiber-Power-Status Nvidia - Dieses Problem hängt im Allgemeinen mit Ihrer Nvidia-Grafik zusammen. Wenn Sie eine Nvidia-Grafikkarte verwenden, probieren Sie unbedingt einige unserer Lösungen aus.
  • USB-Treiberstatusfehler - Manchmal kann dieser Fehler auftreten, wenn ein bestimmtes USB-Gerät verwendet wird. Um das Problem zu beheben, müssen Sie möglicherweise alle USB-Geräte trennen, um das Gerät zu finden, das dieses Problem verursacht.
  • Fehler beim Starten des Treibers beim Start und beim Booten - Dieses Problem kann je nach Benutzer während des Startens Ihres Computers auftreten. Wenn dieser Fehler beim Start auftritt, können Sie Ihren PC überhaupt nicht verwenden.
  • Fehler im Treiber-Power-Status Photoshop, Autocad - Dieser Fehler kann sich auf verschiedene Anwendungen auswirken. Viele Benutzer haben dies während der Verwendung von Photoshop oder Autocad gemeldet.
  • SSD, Festplatte mit Treiberstatus - Manchmal kann dieser Fehler durch eine neue Festplatte oder SSD verursacht werden. In diesem Fall müssen Sie möglicherweise Ihre Treiber aktualisieren und prüfen, ob alles in Ordnung ist.
  • Ausfall des Treiber-Stromzustands Kaspersky, McAfee - Anwendungen von Drittanbietern sind die häufigste Ursache für dieses Problem. In manchen Fällen kann dieses Problem durch Antivirus-Programme hervorgerufen werden. Benutzern zufolge tritt dieses Problem normalerweise auf, wenn Sie Kaspersky oder McAfee verwenden.
  • Bluescreen - 0x0000009f Fehlerbildschirm beim Start wird normalerweise durch ein Treiberproblem ausgelöst. Das Problem wurde von Microsoft in der Aktualisierungsdatei KB 2983336 gelöst.
  • Driver Power State Failure ntoskrnl.exe - Diese Fehlermeldung zeigt manchmal den Namen der Datei an, die den Fehler verursacht. Benutzer berichteten, dass ntoskrnl.exe die häufigste Ursache für dieses Problem ist.

Lösung 1 - Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Wenn Sie sich eventuell bei Ihrem Windows 8.1- oder Windows 10-Gerät anmelden können, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Laden Sie den TweakBit Driver Updater herunter und installieren Sie ihn
  2. Nach der Installation scannt das Programm Ihren PC automatisch nach veralteten Treibern. Driver Updater überprüft Ihre installierten Treiberversionen anhand der Cloud-Datenbank der neuesten Versionen und empfiehlt geeignete Updates. Sie müssen lediglich warten, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist.
  3. Nach Abschluss des Scanvorgangs erhalten Sie einen Bericht über alle auf Ihrem PC gefundenen problematischen Treiber. Überprüfen Sie die Liste und prüfen Sie, ob Sie jeden Treiber einzeln oder alle auf einmal aktualisieren möchten. Klicken Sie neben dem Treibernamen auf den Link 'Treiber aktualisieren', um jeweils einen Treiber zu aktualisieren. Oder klicken Sie einfach auf die Schaltfläche "Alle aktualisieren", um alle empfohlenen Updates automatisch zu installieren.

    Hinweis: Einige Treiber müssen in mehreren Schritten installiert werden, sodass Sie mehrmals auf die Schaltfläche "Aktualisieren" klicken müssen, bis alle Komponenten installiert sind.

Haftungsausschluss : Einige Funktionen dieses Tools sind nicht kostenlos.

Wenn dieses Problem weiterhin besteht, nachdem der Treiberaktualisierungsvorgang abgeschlossen wurde, fahren Sie mit dem zweiten Schritt fort (Entfernen des alten Treibers) und versuchen Sie es erneut.

Lösung 2 - Gehen Sie in den abgesicherten Modus und entfernen Sie kürzlich installierte Treiber

Zuerst müssen Sie mit dem erweiterten Start von Windows 8.1 beginnen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Rufen Sie das BIOS auf und stellen Sie sicher, dass das erste Startgerät auf Ihr CD / DVD-Laufwerk eingestellt ist.
  2. Legen Sie die Microsoft Windows 8.1-Start-DVD in das CD / DVD-Laufwerk ein.
  3. Starten Sie Ihr Windows 8, Windows 10-Betriebssystem neu.
  4. Bei Aufforderung durch die Meldung Drücken Sie eine beliebige Taste, um von CD oder DVD zu booten. Starten Sie von der Windows 8-Installationsdatenträger-CD, indem Sie eine beliebige Taste auf Ihrer Tastatur drücken.
  5. Im ersten Fenster, das nach dem Booten von der Windows 8.1-DVD angezeigt wird, müssen Sie mit der linken Maustaste klicken oder auf die Schaltfläche Weiter klicken.
  6. Klicken Sie mit der linken Maustaste oder tippen Sie im nächsten Bildschirm auf die Option Computer reparieren .
  7. Klicken Sie im Fenster Option auswählen, das mit der linken Maustaste angezeigt wird, oder tippen Sie auf die Option Problembehandlung .
  8. Klicken Sie im nächsten Fenster mit der linken Maustaste oder tippen Sie auf die erweiterten Optionen .
  9. Klicken Sie im Fenster Erweiterte Optionen mit der linken Maustaste oder tippen Sie auf die Option Eingabeaufforderung .
  10. Schreiben Sie in das schwarze Fenster (Eingabeaufforderung) Folgendes: C: ohne Anführungszeichen. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Befehl auszuführen.
  11. Als Nächstes müssen Sie Folgendes in die Eingabeaufforderung schreiben: BCDEDIT / SET {DEFAULT} BOOTMENUPOLICY LEGACY . Drücken Sie die Enter- Taste auf der Tastatur.
  12. Schreiben Sie in das Eingabeaufforderungsfenster Folgendes: EXIT . Drücken Sie die Eingabetaste .
  13. Entfernen Sie die Windows-CD und starten Sie Ihren PC neu.

Danach müssen Sie den abgesicherten Modus aufrufen und kürzlich installierte Treiber entfernen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Wenn der Computer nach dem Neustart startet, halten Sie die Taste F8 auf der Tastatur gedrückt.
  2. Eine Liste mit Optionen wird angezeigt. Wählen Sie den abgesicherten Modus aus dem Menü.
  3. Wenn der sichere Modus gestartet wird, öffnen Sie den Geräte-Manager .
  4. Deinstallieren Sie nun die zuletzt installierten Treiber, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und die Option Gerät deinstallieren auswählen.

  5. Starten Sie Windows 8.1 normal neu und prüfen Sie, ob der blaue Bildschirm immer noch die gleiche Fehlermeldung enthält. Wenn das Problem weiterhin besteht, müssen Sie einen anderen kürzlich installierten Treiber entfernen. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Ihr PC wieder funktioniert

    Hinweis: Nachdem Sie den Treiber gefunden haben, der diesen blauen Bildschirm verursacht, sollten Sie auf der Website des Herstellers nach einer aktualisierten Version suchen, die mit Ihrem Windows-Betriebssystem kompatibel ist, um zu verhindern, dass der Fehler "Treiberstatusfehler" erneut angezeigt wird.

Lösung 3 - Führen Sie einen SFC-Scan durch

Wenn Sie eine Fehlermeldung über den Fehlerstatus des Treibers erhalten, können Sie diese möglicherweise durch einen SFC-Scan beheben. Nach Ansicht der Benutzer wird dieses Problem durch eine beschädigte Datei verursacht. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie lediglich einen SFC-Scan durchführen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X, um das Windows + X-Menü zu öffnen, und wählen Sie Eingabeaufforderung (Admin) aus der Liste. Wenn die Eingabeaufforderung nicht verfügbar ist, wählen Sie stattdessen PowerShell (Admin) aus .

  2. Wenn sich die Eingabeaufforderung öffnet, geben Sie sfc / scannow ein und drücken Sie die Eingabetaste, um sie auszuführen.
  3. Der Scanvorgang wird jetzt gestartet. Beachten Sie, dass der SFC-Scan etwa 10 Minuten dauern kann. Unterbrechen Sie ihn daher nicht.

Wenn Sie keinen SFC-Scan ausführen können oder der Scan das Problem nicht beheben kann, empfehlen die Benutzer stattdessen den DISM- Scan. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Führen Sie die folgenden Befehle aus:
    • DISM.exe / Online / Bereinigungsbild / scanhealth
    • DISM.exe / Online / Bereinigungsbild / Restorehealth
  3. Überprüfen Sie nach dem Ausführen beider Befehle, ob das Problem behoben ist.

Wenn Sie den SFC-Scan zuvor nicht ausführen konnten, müssen Sie ihn unbedingt ausführen, nachdem der DISM-Scan abgeschlossen ist. Wenn Sie beide Scans ausgeführt haben, sollte das Problem vollständig behoben sein und die Fehlermeldung wird nicht mehr angezeigt.

Lösung 4 - Ändern Sie Ihre Energieeinstellungen

Es kann vorkommen, dass aufgrund Ihrer Energieeinstellungen ein Fehler im Treiberstatuszustand auftritt. Benutzer können dieses Problem möglicherweise durch einfaches Deaktivieren bestimmter Energieeinstellungen beheben. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + S und rufen Sie die Systemsteuerung auf . Wählen Sie in der Liste Systemsteuerung aus.

  2. Wenn die Systemsteuerung geöffnet wird, suchen Sie nach und klicken Sie auf Energieoptionen .

  3. Klicken Sie auf Wählen Sie, was der Ein- / Ausschalter bewirkt .

  4. Klicken Sie nun auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind .

  5. Deaktivieren Deaktivieren Sie die Optionen Schnellstart (empfohlen), Schlafmodus und Ruhezustand . Klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern .

Lösung 5: Ändern Sie Ihre Energieplaneinstellungen

Einige Benutzer empfehlen auch, Ihre Energieplaneinstellungen zu ändern. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Navigieren Sie zu den Energieoptionen . Suchen Sie Ihren aktuell ausgewählten Plan und klicken Sie auf Planeinstellungen ändern .

  2. Klicken Sie auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern .

  3. Nun sehen Sie eine Liste mit Einstellungen. Öffnen Sie den Abschnitt " Sleep " und stellen Sie sicher, dass " Sleep" und " Ruhezustand" auf " Nie" eingestellt sind . Vergewissern Sie sich, dass im Bereich Power-Tasten und im Deckel alles eingestellt ist. Klicken Sie nun auf Übernehmen und OK, um die Änderungen zu speichern.

  4. Optional: Setzen Sie die Grafikeinstellungen oder PCI Express und Lnk State Power Management auf Maximum Performance . Machen Sie dasselbe für die Einstellungen des drahtlosen Adapters .

Wenn Sie einen Laptop verwenden, empfehlen die Benutzer, den Akku herauszunehmen und an die Steckdose anzuschließen. Nachdem Sie diese Änderungen vorgenommen haben, werden die Schlaf- und Ruhezustandsfunktionen vollständig deaktiviert und das Problem sollte behoben werden. Wenn Sie diese Funktionen häufig verwenden, sollten Sie eine andere Lösung ausprobieren.

Lösung 6 - Deaktivieren oder entfernen Sie Ihre Antivirensoftware

Antivirensoftware ist ziemlich wichtig, aber manchmal kann Ihr Antivirenprogramm Windows stören und dazu führen, dass ein Fehler beim Treiberstatusfehler angezeigt wird. Um dieses Problem zu beheben, empfehlen wir Ihnen, Ihre Antivirensoftware vorübergehend zu deaktivieren und zu prüfen, ob das Problem dadurch gelöst wird. Wenn nicht, müssen Sie möglicherweise Ihre Antivirensoftware vollständig deinstallieren.

Um Ihre Antivirensoftware und alle damit verbundenen Dateien zu entfernen, wird empfohlen, ein spezielles Entfernungsprogramm zu verwenden. Viele Antivirus-Unternehmen bieten Tools zum Entfernen von Software an. Laden Sie also eines für Ihr Antivirus-Programm herunter.

Überprüfen Sie nach dem vollständigen Entfernen des Antivirenprogramms, ob das Problem weiterhin besteht. Falls nicht, installieren Sie die neueste Version Ihrer Antivirensoftware oder wechseln Sie zu einer anderen Antivirenlösung. Viele Benutzer berichteten von Problemen mit Avast Antivirus, andere Antivirensoftware kann jedoch auch dazu führen, dass dieses Problem auftritt.

Lösung 7 - Setzen Sie Ihre Grafikkartentreiber auf die ältere Version zurück

Es kann vorkommen, dass aufgrund von Grafikkartentreibern ein Fehler beim Treiberstatusfehler auftritt. Um dieses Problem zu beheben, wird empfohlen, auf den älteren Treiber zurückzugreifen. Dies ist relativ einfach und Sie können dies tun, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager .
  2. Navigieren Sie zum Abschnitt " Anzeigeadapter " und doppelklicken Sie auf Ihre Grafikkarte.

  3. Wenn das Fenster Eigenschaften geöffnet wird, wechseln Sie zur Registerkarte Treiber und klicken Sie auf die Schaltfläche Treiber zurücksetzen.

  4. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Wenn die Option Zurücksetzen nicht verfügbar ist, müssen Sie den Grafikkartentreiber im Geräte-Manager deinstallieren. Alternativ können Sie Display Driver Uninstaller verwenden, um alle mit Ihrer Grafikkarte verbundenen Dateien vollständig zu entfernen.

Besuchen Sie nach dem Entfernen des Treibers die Website Ihres Grafikkartenherstellers und laden Sie die ältere Version des Treibers herunter. Überprüfen Sie nach der Installation des Treibers, ob das Problem behoben ist. Dieses Problem betrifft normalerweise Nvidia-Grafikkarten, Sie können diese Lösung jedoch auch mit anderen Grafikkarten ausprobieren.

Lösung 8 - Ändern Sie die Energieeinstellungen in der Nvidia-Systemsteuerung

Laut den Benutzern kann aufgrund der Energieeinstellungen ein Fehler beim Stromausfall auftreten. Dieses Problem tritt häufig bei der Verwendung von Nvidia-Grafiken auf. Sie können dieses Problem jedoch folgendermaßen beheben:

  1. Öffnen Sie die Nvidia-Systemsteuerung .
  2. Wählen Sie im linken Bereich 3D-Einstellungen verwalten .
  3. Wählen Sie im rechten Bereich Ihre dedizierte Grafikkarte als Bevorzugter Grafikprozessor aus . Suchen Sie in der Liste der Einstellungen nach Energieverwaltungsmodus, und wählen Sie Maximale Leistung bevorzugen aus .
  4. Speichern Sie die Änderungen und prüfen Sie, ob das Problem dadurch gelöst wird.

Nach Ansicht der Benutzer wurde dieses Problem bei der Umstellung auf maximale Leistung behoben. Probieren Sie es also aus. In diesem Modus wird mehr Batteriestrom benötigt. Denken Sie also daran, wenn Sie einen Laptop verwenden. Wenn Sie AMD-Grafiken verwenden, finden Sie ähnliche Einstellungen in Catalyst Control Center.

Lösung 9 - Ändern Sie die Energieoptionen Ihres Geräts

Aufgrund Ihrer Energieeinstellungen kann es manchmal zu einem Fehler im Treiber-Stromversorgungszustand kommen. Viele Geräte können ausgeschaltet werden, um Strom zu sparen, aber manchmal kann es bei dieser Option zu einem Problem kommen. Um das Problem zu beheben, müssen Sie diese Funktion wie folgt deaktivieren:

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager .
  2. Suchen Sie Ihren Netzwerkadapter und doppelklicken Sie darauf, um seine Eigenschaften zu öffnen.

  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Energieverwaltung, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Computer darf dieses Gerät ausschalten, um Energie zu sparen . Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Danach sollte das Problem vollständig gelöst sein. Denken Sie daran, dass Ihr PC über mehrere Geräte verfügt, die diese Funktion unterstützen. Sie müssen sie daher für alle problematischen Geräte deaktivieren.

Dies ist es folgerichtig. Nachdem Sie die oben genannten Schritte ausgeführt haben, sollten Sie sich normalerweise bei Windows 8.1 oder Windows 10 anmelden können. Bitte schreiben Sie uns unten, wenn Sie weitere Fragen zu diesem Artikel haben. Wir werden sicherstellen, dass Sie Ihr Problem so schnell wie möglich beheben.

Empfohlen

Outlook-E-Mails sind verschwunden [BEST SOLUTIONS]
2019
6 Firefox VPN-Erweiterungen für sicheres und schnelles Surfen ohne Grenzen
2019
Fix: "Plugin konnte nicht geladen werden" - Chrome-Fehler in Windows 10
2019