Vollständiger Fix: WSClient.DLL-Fehler in Windows 10, 8.1

Microsoft hat letzte Woche den Windows 10 Preview Build 11099 für Insider auf dem Fast Ring veröffentlicht, und das Unternehmen hat uns sofort vor begleitenden Problemen gewarnt. Einige Benutzer entdeckten ein weiteres Problem im zweiten Redstone-Build für Windows 10 Preview, aber dieses Mal haben wir eine geeignete Lösung.

Berichten zufolge gaben einige Benutzer an, dass beim Starten ihrer Computer ein merkwürdiger Fehler auftritt. Bei jedem Start wird eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass in wsclient.dll ein Fehler aufgetreten ist. Fehlender Eintrag: RefreshBannedAppsList. Die Meldung wirkt sich nicht auf das System aus, da sie beim Schließen verschwindet. Da sie jedoch bei jedem Start angezeigt wird, ist dies sehr ärgerlich.

Fix WSClient.DLL Fehler in Windows 10 Build 11099

WSClient.DLL-Fehler können manchmal auftreten. Wenn Sie von diesen Fehlern sprechen, finden Sie hier einige häufige Probleme, die von Benutzern gemeldet wurden:

  • WSClient.dll-Fehler Windows 8.1 - Dieses Problem kann auch unter Windows 8.1 auftreten. Da sich Windows 8.1 und 10 so ähnlich sind, sollten Sie alle unsere Lösungen auch auf Windows 8.1 anwenden können.
  • WSClient.dll-Fehler ist aufgetreten. Dies ist nur eine Variation des ursprünglichen Fehlers. In den meisten Fällen können Sie das Problem beheben, indem Sie den Befehl WSReset ausführen.
  • WSClient.dll refreshbannedappslist - Manchmal können bestimmte Aufgaben in der Taskplanung dazu führen, dass dieses Problem angezeigt wird. Sie können das Problem jedoch beheben, indem Sie die problematische Aufgabe suchen und entfernen.
  • Rundll32.exe WSClient.dll wsptlr licensing - Wenn diese Fehlermeldung auftritt, können Sie das Problem möglicherweise beheben, indem Sie die problematische Datei erneut registrieren.
  • WSClient.dll nicht gefunden - In manchen Fällen ist diese Datei sogar nicht auf Ihrem PC vorhanden. Um dies zu beheben, führen Sie SFC- und DISM-Scans durch. Falls dies nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise Ihr System neu installieren.

Lösung 1 - Führen Sie einen WSReset-Befehl aus

Wenn Sie Probleme mit WSClient.DLL haben, können Sie diese möglicherweise einfach lösen, indem Sie einen WSReset-Befehl ausführen. Dies ist sehr einfach und Sie können dies tun, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffnen Sie das Win + X-Menü . Sie können dies tun, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start klicken oder die Windows- Tastenkombination + X verwenden .
  2. Wählen Sie im Menü die Option Eingabeaufforderung (Admin) oder PowerShell (Admin) .

  3. Geben Sie wsreset ein und drücken Sie die Eingabetaste .

Nach wenigen Augenblicken ist der Vorgang abgeschlossen und das Problem sollte gelöst werden.

Lösung 2 - Deaktivieren Sie die Aufgabe WSRefreshBannedAppsListTask

Benutzern zufolge können bestimmte Aufgaben in Task Scheduler manchmal Probleme mit WSClient.DLL verursachen. Sie können dieses Problem jedoch einfach beheben, indem Sie diese Aufgaben deaktivieren. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + S und geben Sie den Scheduler ein . Wählen Sie in der Ergebnisliste den Taskplaner aus.

  2. Wechseln Sie unter Taskplaner zu Microsoft> Windows> WS .

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Aufgabe WSRefreshBannedAppsListTask und wählen Sie Deaktivieren .

Überprüfen Sie nach dem Deaktivieren dieser Aufgabe, ob das Problem weiterhin besteht. Falls diese Aufgabe in Taskplaner nicht verfügbar ist, sollten Sie diese Lösung überspringen und zur nächsten übergehen.

Erwähnenswert ist auch, dass Sie diese Aufgabe mithilfe der Eingabeaufforderung entfernen können. Wenn Sie sich nicht mit dem Taskplaner beschäftigen und manuell nach einer bestimmten Aufgabe suchen möchten, können Sie sie einfach mit einem einzigen Befehl entfernen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator. Wir haben Ihnen gezeigt, wie Sie dies in der vorherigen Lösung tun.
  2. Wenn die Eingabeaufforderung gestartet wird, führen Sie den Befehl schtasks / delete / TN „\ Microsoft \ Windows \ WS \ WSRefreshBannedAppsListTask“ / F aus .

Beide Methoden sind ähnlich, aber wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer sind oder dies schnell tun möchten, verwenden Sie möglicherweise die Befehlszeilenmethode.

Lösung 3 - Registrieren Sie die problematische DLL-Datei erneut

Manchmal können Sie das Problem mit WSClient.DLL einfach beheben, indem Sie die problematische DLL-Datei erneut registrieren. Dieser Prozess ist relativ einfach und Sie können dies folgendermaßen tun:

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Wenn die Eingabeaufforderung gestartet wird, führen Sie die folgenden Befehle aus:
  • regsvr32 / u WSClient.dll
  • regsvr32 / i WSClient.dll

Nachdem Sie beide Befehle ausgeführt haben, registrieren Sie die problematische DLL-Datei erneut und das Problem sollte behoben werden.

Lösung 4 - Führen Sie die Befehle SFC und DISM aus

In einigen Fällen können Probleme mit WSClient.DLL auftreten, da Ihre Windows-Installation beschädigt ist. Sie können es jedoch möglicherweise reparieren, indem Sie einen SFC-Scan ausführen. Dies ist relativ einfach, aber Sie können dies folgendermaßen tun:

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Führen Sie nun den Befehl sfc / scannow aus .

  3. Der SFC-Scan wird gestartet. Denken Sie daran, dass dieser Scan ungefähr 15 Minuten dauern kann, stören Sie ihn also nicht.

Wenn der Scanvorgang abgeschlossen ist, prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Falls das Problem weiterhin besteht oder wenn Sie den SFC-Scan nicht ausführen konnten, müssen Sie stattdessen den DISM-Scan verwenden. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Geben Sie DISM / Online / Cleanup-Image / RestoreHealth ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Befehl auszuführen.

  3. Der DISM-Scan wird jetzt gestartet. Der Scan kann bis zu 20 Minuten dauern, stören Sie ihn also nicht.

Wenn der Scanvorgang abgeschlossen ist, prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Wenn Sie den SFC-Scan zuvor nicht ausführen konnten, sollten Sie ihn möglicherweise erneut ausführen und prüfen, ob das Problem dadurch gelöst wird.

Lösung 5 - Ändern Sie Ihre DNS-Server

Ihre DNS-Server spielen eine große Rolle. Manchmal können Probleme mit Ihrem DNS dazu führen, dass der Fehler WSClient.DLL angezeigt wird. Mehrere Benutzer berichteten, dass es ihnen gelungen ist, dieses Problem durch einfaches Ändern ihrer DNS-Server zu beheben. Dies ist eine einfache Aufgabe, die Sie wie folgt ausführen können:

  1. Klicken Sie in der Taskleiste auf das Netzwerksymbol und wählen Sie im Menü Ihre Netzwerkverbindung aus.

  2. Wählen Sie nun Adapteroptionen ändern .

  3. Eine Liste der verfügbaren Netzwerkverbindungen wird angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Netzwerkverbindung und wählen Sie Eigenschaften .

  4. Wählen Sie Internet Protocol Version 4 (TCP / IPv4) und klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften .

  5. Aktivieren Sie die Option Folgende DNS-Serveradressen verwenden . Geben Sie 8.8.8.8 als bevorzugt und 8.8.4.4 als alternativen DNS-Server ein . Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Nachdem Sie diese Änderungen vorgenommen haben, wechseln Sie zum DNS von Google und das Problem sollte behoben werden. Wenn Sie möchten, können Sie einen anderen DNS-Server wie OpenDNS verwenden.

Lösung 6 - Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch

Wenn das Problem mit WSClient.DLL kürzlich aufgetreten ist, können Sie es möglicherweise einfach durch Ausführen einer Systemwiederherstellung lösen. Wenn Sie es nicht wissen, ist die Systemwiederherstellung eine integrierte Funktion, mit der Sie Ihr System in den vorherigen Zustand zurückversetzen und alle möglichen Probleme beheben können.

Um eine Systemwiederherstellung durchzuführen, müssen Sie nur die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + S und geben Sie die Systemwiederherstellung ein . Wählen Sie nun Wiederherstellungspunkt erstellen .

  2. Wenn das Fenster Systemeigenschaften angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Systemwiederherstellung .

  3. Das Systemwiederherstellungsfenster wird jetzt geöffnet. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

  4. Aktivieren Sie ggf. die Option Weitere Wiederherstellungspunkte anzeigen. Wählen Sie den gewünschten Wiederherstellungspunkt und klicken Sie auf Weiter .

  5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Wiederherstellungsvorgang abzuschließen.

Nachdem Ihr PC im ursprünglichen Zustand wiederhergestellt wurde, überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Lösung 7 - Führen Sie eine direkte Aktualisierung durch

In einigen Fällen besteht die einzige Möglichkeit zum Beheben des WSClient.DLL-Fehlers darin, eine direkte Aktualisierung durchzuführen. Falls Sie es nicht wissen, wird Windows durch ein In-Place-Upgrade neu installiert und auf die neueste Version aktualisiert. Es muss auch erwähnt werden, dass dieser Prozess alle Ihre Dateien und Anwendungen speichert, was ebenfalls ein großer Vorteil ist.

Führen Sie folgende Schritte aus, um eine direkte Aktualisierung durchzuführen:

  1. Laden Sie das Media Creation Tool herunter und führen Sie es aus.
  2. Wählen Sie Jetzt diesen PC aktualisieren .
  3. Wählen Sie die Option Updates herunterladen und installieren (empfohlen) und klicken Sie auf Weiter . Dieser Schritt ist nicht obligatorisch, Sie können ihn also überspringen, wenn Sie möchten.
  4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, bis der Bildschirm Bereit zur Installation angezeigt wird. Wählen Sie Ändern, was Sie behalten möchten .
  5. Wählen Sie Persönliche Dateien und Apps beibehalten und klicken Sie auf Weiter .
  6. Folgen Sie den Anweisungen, um den Vorgang abzuschließen.

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird Windows 10 neu installiert, und alle Ihre Dateien und Anwendungen bleiben erhalten, und das Problem sollte behoben werden.

Wenn Sie immer noch Probleme mit Ihren DLL-Dateien haben oder einfach nur für die Zukunft vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen, dieses Tool herunterzuladen (100% sicher und von uns getestet), um verschiedene PC-Probleme zu beheben, beispielsweise fehlende / beschädigte .dlls, Hardwarefehler, aber auch Dateiverlust und Malware.

Das Ausführen einer dieser Lösungen sollte das Problem mit der WSClient.DLL-Fehlermeldung beheben. Wenn Sie einen Fehler in Build 11099 entdeckt haben, teilen Sie uns dies bitte in den Kommentaren mit.

Empfohlen

UPDATE: Externe Anwendungen stürzen ab, während Outlook verwendet wird
2019
Wussten Sie, dass Sie diese Android-Emulatoren auf Low-End-PCs ausführen können?
2019
Keine Startdiskette erkannt oder die Diskette ist fehlgeschlagen [FIXED]
2019