Fix: MULTIPROCESSOR CONFIGURATION NOT SUPPORTED Fehler unter Windows 10

Wir empfehlen Ihnen: Das Programm für die Korrektur von Fehlern, zu optimieren und Geschwindigkeit von Windows.

Wie behebt man den Fehler "MULTIPROCESSOR CONFIGURATION NOT SUPPORTED" auf Windows 10 PC oder Laptops?

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Windows 10 auf dem neuesten Stand ist
  2. Aktualisieren Sie Ihre Treiber
  3. Aktualisieren Sie Ihr BIOS und aktivieren Sie die Virtualisierungstechnologie
  4. BIO herabstufen
  5. Deaktivieren Sie das CPUID-Wertlimit
  6. Stellen Sie sicher, dass Sie identische CPUs verwenden
  7. Überprüfen Sie auf Hardwareprobleme
  8. Führen Sie einen SFC-Scan aus

BSoD-Fehler können ziemlich lästig sein. Sie stellen einen der schwerwiegendsten Fehler unter Windows 10 dar. Durch diese Art von Fehlern wird Ihr PC neu gestartet, um Schäden zu vermeiden. Daher müssen diese Fehler unbedingt behoben werden. MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED ist einer dieser BSoD-Fehler. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie das Problem beheben können.

Wie behebt man MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED BSoD?

Schnelle Lösung zur Behebung verschiedener PC-Fehler

  • Schritt 1 : Laden Sie dieses PC Scan & Repair-Tool herunter
  • Schritt 2 : Klicken Sie auf "Start Scan", um Windows-Probleme zu finden, die BSOD-Fehler in Windows 10 verursachen könnten
  • Schritt 3 : Klicken Sie auf "Reparatur starten", um alle Probleme zu beheben (Upgrade erforderlich).

Lösung 1 - Stellen Sie sicher, dass Ihr Windows 10 auf dem neuesten Stand ist

Windows 10 wird ständig mit verschiedenen Updates verbessert, und diese Updates bringen oft neue Funktionen mit sich. Neben neuen Funktionen gibt es viele Fehlerbehebungen, die Kompatibilitätsprobleme mit bestimmter Hardware beheben. Da viele BSoD-Fehler durch inkompatible Hardware verursacht werden, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig ein Windows-Update durchführen, um mögliche Inkompatibilitätsprobleme zu beseitigen.

Lösung 2 - Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Viele BSoD-Fehler können durch veraltete Treiber verursacht werden. Daher ist es wichtig, Ihre Treiber auf dem neuesten Stand zu halten, wenn Sie Ihren PC fehlerfrei halten möchten. Das Aktualisieren Ihrer Treiber ist relativ einfach. Sie können alle erforderlichen Dateien von der Website Ihres Hardwareherstellers herunterladen. Da fast jeder Treiber den Fehler MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED verursachen kann, müssen Sie so viele Treiber wie möglich aktualisieren.

Neben dem Herunterladen von Dateien vom Hardwarehersteller können Sie die Treiber auch mithilfe des Geräte-Managers aktualisieren. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X, um das Power User-Menü zu öffnen. Wählen Sie den Geräte-Manager aus der Liste aus.

  2. Suchen Sie nach dem Öffnen des Geräte-Managers den Treiber, den Sie aktualisieren möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren.

  3. Wählen Sie Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen . Windows 10 lädt jetzt den entsprechenden Treiber herunter.

  4. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte für jeden Treiber, den Sie aktualisieren möchten.

Das Halten der Treiber auf dem neuesten Stand ist für die Systemstabilität von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie BSoD-Fehler und Abstürze unter Windows 10 beheben möchten, sollten Sie diese Treiberaktualisierungssoftware ausprobieren, die alle erforderlichen Treiber für Sie herunterlädt.

Anzahl der Benutzer, die angaben, dass sie aufgrund dieses Fehlers nicht auf Windows 10 zugreifen können. In diesem Fall können Sie immer versuchen, die Treiber im abgesicherten Modus zu aktualisieren. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den abgesicherten Modus zu aktivieren:

  1. Starten Sie Ihren PC neu, während Windows 10 startet. Möglicherweise müssen Sie Ihren PC einige Male neu starten, bevor Sie den automatischen Reparaturmodus starten können.
  2. Wählen Sie Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen> Starteinstellungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Neu starten.
  3. Nach dem Neustart Ihres Computers sollte eine Liste der verfügbaren Optionen angezeigt werden. Wählen Sie abgesicherten Modus mit Netzwerk, indem Sie 5 oder F5 auf Ihrer Tastatur drücken.
  4. Wenn Sie den abgesicherten Modus aufrufen, versuchen Sie, Ihre Treiber erneut zu aktualisieren.

Lösung 3 - Aktualisieren Sie Ihr BIOS und aktivieren Sie die Virtualisierungstechnologie

Nur wenige Benutzer meldeten einen MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED BSoD-Fehler. Demnach wurde das Problem nach dem Herunterladen der neuesten BIOS-Version behoben. Das Aktualisieren des BIOS ist ein relativ fortgeschrittenes Verfahren. Sie sollten daher besonders vorsichtig vorgehen, wenn Sie dauerhafte Schäden vermeiden möchten. Es ist erwähnenswert, dass der BIOS-Aktualisierungsprozess für jedes Motherboard-Modell unterschiedlich ist. Um also zu sehen, wie das BIOS richtig aktualisiert wird, sollten Sie im Handbuch Ihres Motherboards nach detaillierten Anweisungen suchen. Bei den erforderlichen Dateien sollten Sie das neueste verfügbare BIOS von der Website Ihres Motherboard-Herstellers finden.

Neben der Aktualisierung des BIOS schlagen viele Benutzer vor, die Virtualisierungstechnologie zu aktivieren. Nicht alle Prozessoren unterstützen die Virtualisierungstechnologie. Vergewissern Sie sich daher vor dem Aktivieren, dass Ihr Prozessor dies unterstützt. Zur Aktivierung der Virtualisierungstechnologie müssen Sie sie über das BIOS aktivieren. Detaillierte Anweisungen zum Aufrufen des BIOS finden Sie in Ihrem Motherboard-Handbuch.

Lösung 4 - Downgrade des BIOS

Obwohl das Aktualisieren des BIOS neue Funktionen ermöglicht, behaupten einige Benutzer, dass der BSoD-Fehler MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED nach der Installation einer älteren BIOS-Version behoben wurde. Es ist erwähnenswert, dass nach einem Downgrade der BIOS-Benutzer etwas niedrigere CPU-Geschwindigkeit gemeldet wurde und der Multiplikator im BIOS nicht geändert werden konnte. Trotz dieser Nachteile wurde das Problem mit BSOD nach einem erfolgreichen BIOS-Downgrade behoben.

Lösung 5 - Deaktivieren Sie das CPUID-Wertlimit

Viele Benutzer berichteten während der Installation von Windows 10 über einen MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED BSoD-Fehler. Sie können diesen Fehler leicht beheben, indem Sie die Einstellung der CPUID-Wertbegrenzung im BIOS deaktivieren. Bevor Sie diese Einstellung deaktivieren können, müssen Sie sicherstellen, dass diese Option im BIOS verfügbar ist. Um herauszufinden, wie Sie das CPUID-Wertlimit im BIOS suchen und deaktivieren können, überprüfen Sie bitte das Handbuch Ihres Motherboards.

Zusätzlich zum CPUID- Wertlimit empfehlen einige Benutzer auch, Hyperthreading und Multiple CPU-Kerne im BIOS zu deaktivieren. Wenn der BSoD-Fehler behoben ist, können Sie versuchen, diese Funktionen nacheinander zu aktivieren, wenn Sie sie benötigen.

Lösung 6 - Stellen Sie sicher, dass Sie identische CPUs verwenden

Diese Lösung gilt nur für Benutzer mit zwei CPUs auf dem Motherboard. Wenn Sie nur einen Prozessor haben, können Sie diese Lösung überspringen. Wenn Sie zwei Prozessoren verwenden und den BSoD-Fehler MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED BSoD erhalten, müssen Sie sicherstellen, dass die installierten Prozessoren identisch sind. Dies umfasst sowohl das Modell als auch das Stepping. Wenn Prozessoren nicht identisch sind, müssen Sie möglicherweise einen von ihnen ersetzen.

Lösung 7 - Überprüfen Sie auf Hardwareprobleme

Manchmal wird MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED-Fehler durch eine fehlerhafte Hardware verursacht, meistens durch einen Prozessor. Daher müssen Sie sie möglicherweise überprüfen. Mehrere Benutzer haben berichtet, dass sie diesen BSoD-Fehler durch Ersetzen ihrer CPU erfolgreich behoben haben. Stellen Sie also sicher, dass Sie dies versuchen.

Lösung 8 - Führen Sie einen SFC-Scan aus

Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm hilft Ihnen, Probleme und Fehler wie MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED zu finden und zu beheben. Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zum Ausführen eines SFC-Scans auf Ihrem Windows 10-Laptop oder -PC:

  1. Klicken Sie auf der Tastatur auf die Schaltfläche Start (Windows) oder öffnen Sie sie, indem Sie in der linken unteren Ecke Ihres Desktops darauf klicken
  2. Geben Sie "Befehl" in das Suchfeld ein (Warten Sie, bis die Ergebnisse angezeigt werden, drücken Sie noch nicht die Eingabetaste).
  3. In den Ergebnissen wird eine Eingabeaufforderung angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie "Als Administrator ausführen".
  4. Geben Sie in der Befehlszeile der Eingabeaufforderung ' sfc / scannow ' ein.
  5. Befolgen Sie nach Abschluss des Scans die Bildschirmbefehle, starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob die Probleme weiterhin bestehen.

Wenn Sie immer noch Probleme mit Ihrer Hardware haben oder diese einfach für die Zukunft vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, dieses Tool herunterzuladen (100% sicher und von uns getestet), um verschiedene PC-Probleme zu beheben, z. B. Hardwarefehler, aber auch Dateiverlust und Malware.

MULTIPROCESSOR_CONFIGURATION_NOT_SUPPORTED Der BSoD-Fehler kann problematisch sein, da er normalerweise mit Ihrer CPU oder Ihrem BIOS zusammenhängt. Sie können ihn jedoch leicht beheben, indem Sie eine unserer Lösungen verwenden.

Empfohlen

Xbox One S-Fehlercode 107 [FIX]
2019
Was ist zu tun, wenn die Outlook-Suche unter Windows 10 nicht funktioniert?
2019
Was tun, wenn der Microsoft Store keine PayPal-Zahlungen akzeptiert?
2019