Full Fix: Firefox-Probleme unter Windows 10, 8.1, 7

Firefox ist einer der meistgenutzten Webbrowser der Welt, und diese Anwendung gibt es schon seit Jahren. Firefox ist als einer der besten Browser für Windows-Plattformen bekannt, aber leider scheinen Windows 10-Benutzer bestimmte Probleme mit Firefox unter Windows 10 zu haben.

Lösungen zum Beheben von Firefox-Problemen unter Windows 10

Firefox-Probleme können problematisch sein und verhindern, dass Sie Ihren Browser verwenden. In Bezug auf Probleme haben wir eine Liste mit häufigen Problemen gefunden, die Benutzer mit Firefox gemeldet haben:

  • Firefox lässt sich nicht öffnen - Dieses Problem kann auftreten, wenn ein Problem mit Ihrem Firefox-Profil vorliegt. Um das Problem zu beheben, erstellen Sie einfach das Profil neu und prüfen Sie, ob das Problem dadurch gelöst wird.
  • Firefox ist zu langsam, verwendet zu viel RAM - Aufgrund Ihrer Erweiterungen kann es zu hoher RAM-Nutzung kommen. Deaktivieren Sie daher alle nicht benötigten Erweiterungen und prüfen Sie, ob dies hilfreich ist.
  • Hohe CPU-Auslastung von Firefox - In manchen Fällen kann eine hohe CPU-Auslastung auftreten und Probleme mit Firefox verursachen. Dies kann an Ihrem Antivirenprogramm liegen. Deaktivieren Sie es daher vorübergehend.
  • Firefox stürzt ab, friert ein und reagiert nicht - Manchmal kann Ihre Konfiguration Probleme mit Firefox verursachen. Sie können dieses Problem jedoch einfach beheben, indem Sie Firefox im abgesicherten Modus starten.

Lösung 1 - Überprüfen Sie Ihr Antivirus

Wenn Firefox-Probleme auf Ihrem PC auftreten, kann dies an Ihrer Antivirensoftware liegen. Mehrere Benutzer berichteten, dass die HTTPS-Überprüfungsfunktion in Avast Probleme mit Firefox verursacht hat. Sie können dieses Problem jedoch folgendermaßen beheben:

  1. Öffnen Sie Avast aus und wählen Sie Einstellungen in der unteren linken Ecke.
  2. Wählen Sie Komponenten> Web Shield .
  3. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Anpassen .
  4. Deaktivieren Sie die Option HTTPS-Scanning aktivieren, und speichern Sie die Änderungen.

Wenn Sie eine andere Antivirensoftware verwenden, sollten Sie versuchen, diese oder andere ähnliche Funktionen zu deaktivieren. Falls dies nicht funktioniert, müssen Sie als Nächstes Ihre Antivirensoftware vollständig deaktivieren.

Mehrere Benutzer gaben an, dass dies nicht effektiv sei. Demnach sei es ihnen gelungen, das Problem zu beheben, indem sie ihr Antivirus vollständig entfernt hätten. Wenn das Problem durch das Entfernen des Virenschutzprogramms behoben wird, sollten Sie zu einer anderen Virenschutzlösung wechseln.

Bitdefender bietet einen hervorragenden Schutz und eine hervorragende Optimierung, sodass Ihre Anwendungen nicht beeinträchtigt werden. Es verfügt außerdem über eine große Signaturbasis und spezielle Funktionen, die die neuesten Cyberbedrohungen blockieren. Wenn Sie nach einem neuen Antivirus suchen, müssen Sie es unbedingt ausprobieren.

- Holen Sie sich jetzt Bitdefender 2019 (35% Sonderrabatt)

Lösung 2 - Deaktivieren Sie problematische Add-Ons

Sie können die Funktionalität von Firefox mit verschiedenen Add-Ons erweitern. In einigen Fällen kann Firefox unter Windows 10 jedoch zum Absturz führen. Laut einigen Benutzern war das Add-On, das den Absturz für sie verursacht hat, FlashGet Bedenken Sie, dass fast alle Add-Ons zum Absturz von Firefox führen können. Daher müssen Sie möglicherweise bestimmte Add-Ons deaktivieren oder entfernen, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein bestimmtes Add-On in Firefox zu deaktivieren:

  1. Öffnen Sie Firefox und klicken Sie auf die Menüschaltfläche in der rechten oberen Ecke.
  2. Wählen Sie Add-Ons aus der Liste.

  3. Klicken Sie links auf die Registerkarte Erweiterungen . Liste der installierten Erweiterungen sollte sich öffnen.
  4. Deaktivieren Sie nun alle Erweiterungen, indem Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren klicken.

  5. Starten Sie Firefox neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.
  6. Wenn das Problem behoben ist, können Sie versuchen, die Erweiterungen nacheinander zu aktivieren, bis Sie diejenige gefunden haben, die Probleme verursacht.

Wenn Sie Firefox überhaupt nicht öffnen können, ist es immer eine gute Idee, es im abgesicherten Modus auszuführen. Um auf den abgesicherten Modus zuzugreifen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die Start- Taste, klicken Sie auf die Ein / Aus-Taste, halten Sie die Umschalttaste gedrückt und wählen Sie die Option Neustart .

  2. Wählen Sie nach dem Neustart des Computers die Optionen Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen> Starteinstellungen aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Neu starten.
  3. Nach dem Neustart des Computers drücken Sie F5, um den abgesicherten Modus mit Netzwerk zu wählen.
  4. Wenn der abgesicherte Modus gestartet wird, deaktivieren Sie alle Erweiterungen von Firefox, indem Sie die oben genannten Schritte ausführen.

Wenn Firefox im abgesicherten Modus normal funktioniert, wird das Problem wahrscheinlich durch ein von Ihnen installiertes Fremdanbieterprogramm verursacht. Sie müssen das problematische Programm finden und deaktivieren, um dieses Problem zu beheben.

Schnelle Lösung zur Behebung verschiedener PC-Probleme

  • Schritt 1 : Laden Sie dieses PC Scan & Repair-Tool herunter
  • Schritt 2 : Klicken Sie auf "Start Scan" (Suche starten), um Windows-Probleme zu finden, die möglicherweise Fehler in Firefox unter Windows 10 verursachen

  • Schritt 3 : Klicken Sie auf "Reparatur starten", um alle Probleme zu beheben.

Lösung 3 - Starten Sie Firefox im abgesicherten Modus

Wenn Sie Probleme mit Firefox auf Ihrem PC haben, können Sie diese manchmal beheben, indem Sie Firefox einfach im abgesicherten Modus starten. Der abgesicherte Modus von Firefox wird mit Standardeinstellungen und -erweiterungen ausgeführt, wodurch er sich ideal für die Problembehandlung eignet.

So starten Sie Firefox im abgesicherten Modus:

  1. Suchen Sie die Firefox-Verknüpfung auf Ihrem Desktop, halten Sie die Umschalttaste gedrückt und doppelklicken Sie darauf.
  2. Wenn das Dialogfeld angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche Im abgesicherten Modus starten .

Danach sollte Firefox im abgesicherten Modus gestartet werden. Wenn das Problem nicht im abgesicherten Modus angezeigt wird, kann es sein, dass eine Ihrer Erweiterungen oder Einstellungen dieses Problem verursacht.

Lösung 4 - Installieren Sie Firefox neu

Wenn Firefox-Probleme Ihre Arbeit beeinträchtigen, sollten Sie Firefox möglicherweise erneut installieren. Manchmal kann Ihre Installation beschädigt werden, was zu verschiedenen Problemen führen kann. Sie können dieses Problem jedoch beheben, indem Sie einfach Firefox neu installieren.

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie Firefox erneut installieren können. Die effektivste Methode ist jedoch die Verwendung der Deinstallationssoftware. Falls Sie dies nicht wissen, kann das Deinstallationsprogramm wie IOBit Uninstaller alle Anwendungen vollständig von Ihrem PC entfernen.

Darüber hinaus entfernt diese Software auch alle Dateien und Registrierungseinträge, die mit der Anwendung verbunden sind, die Sie entfernen möchten, um sicherzustellen, dass diese Dateien Ihr System nicht beeinträchtigen. Dies ist ein Tool, das Sie definitiv auf Ihrem PC benötigen, insbesondere wenn Sie häufig verschiedene Software installieren und deinstallieren.

  • Laden Sie jetzt kostenlos IObit Uninstaller PRO 7 herunter

Wenn Sie Firefox entfernt haben, installieren Sie es erneut und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Lösung 5 - Leeren Sie Ihren Cache

Benutzern zufolge kann es manchmal zu Firefox-Problemen aufgrund Ihres Cache-Speichers kommen, und der beste Weg, um mit ihnen umzugehen, ist, den Cache einfach zu leeren. Dies ist ziemlich einfach und Sie können dies tun, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche oben rechts. Wählen Sie " Bibliothek"> "Verlauf"> "Letzte Historie löschen" .

  2. Wenn das Fenster " Alle Verlauf löschen" geöffnet wird, setzen Sie den Zeitbereich auf Alles löschen. Erweitern Sie den Detailbereich und überprüfen Sie alles wie in unserem Screenshot. Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche Jetzt löschen.

Danach sollte die Historie gelöscht und das Problem gelöst werden.

Lösung 6 - Firefox aktualisieren

In manchen Fällen können Firefox-Probleme aufgrund Ihrer Einstellungen auftreten. Der schnellste Weg zur Behebung ist die Aktualisierung von Firefox. Auf diese Weise entfernen Sie alle Erweiterungen und setzen alle Einstellungen zurück. Denken Sie daran. Um Firefox zurückzusetzen, gehen Sie einfach wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Firefox .
  2. Geben Sie in die Adressleiste about: support ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Firefox aktualisieren.

  3. Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Firefox zu aktualisieren.

Nachdem Sie fertig sind, sollte der Firefox auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden, und das Problem wird dauerhaft behoben.

Lösung 7 - Entfernen Sie Ihr Firefox-Profil

Benutzern zufolge kann es manchmal zu Firefox-Problemen kommen, weil Ihr Profil beschädigt ist. Um das Problem zu beheben, müssen Sie Ihr Profil entfernen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Schließen Sie Firefox.
  2. Drücken Sie jetzt die Windows-Taste + R und geben Sie firefox.exe -p ein . Drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK .
  3. Eine Liste der verfügbaren Profile wird angezeigt. Wählen Sie Ihr Benutzerprofil aus, es sollte wahrscheinlich als Standard gekennzeichnet sein und klicken Sie auf die Schaltfläche Profil löschen.

  4. Wählen Sie nun die gewünschte Option. Wenn Sie Ihr Profil vollständig entfernen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Datei löschen.

Danach sollte Ihr Profil entfernt werden. Sobald Sie Firefox starten, wird ein neues erstellt. Sie können in diesem Dialogfeld auch ein neues Profil erstellen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Profil erstellen .

  2. Klicken Sie auf Weiter .
  3. Geben Sie den gewünschten Namen für Ihr Profil ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig stellen .

Jetzt müssen Sie nur noch das neue Profil auswählen und auf die Schaltfläche Start Firefox klicken.

Nach dem Erstellen eines neuen Benutzerprofils sollte das Problem vollständig behoben sein. Denken Sie daran, dass diese Methode Ihren Verlauf, Lesezeichen und gespeicherte Passwörter entfernt. Sichern Sie sie also vorher.

Lösung 8 - Erwägen Sie die Verwendung einer Beta- oder Nightly-Version

Wenn die Firefox-Probleme weiterhin bestehen, können Sie diese möglicherweise lösen, indem Sie zur Beta- oder Nightly-Version von Firefox wechseln. Dazu müssen Sie lediglich Firefox von Ihrem PC entfernen und dann die Beta-Version installieren.

Die Betaversion enthält die neuesten Updates. Da diese Version jedoch nicht vollständig getestet wurde, können neue Probleme auftreten. Auf der anderen Seite bietet die Nightly-Version die neuesten Updates, sobald sie implementiert sind. Da diese Updates jedoch nicht vollständig getestet werden, kann es zu Problemen kommen.

Natürlich können Sie vorübergehend zu einem anderen Browser wie Edge oder Chrome wechseln, bis Sie Firefox-Probleme auf Ihrem PC lösen können.

Firefox-Probleme unter Windows 10 können viele Probleme verursachen. In den meisten Fällen werden diese Probleme durch Anwendungen eines Drittanbieters oder eine Firefox-Erweiterung verursacht. Um Firefox-Probleme zu beheben, müssen Sie lediglich die problematische App / Erweiterung deaktivieren oder deinstallieren.

Empfohlen

Beheben von Problemen mit älteren Booten unter Windows 10
2019
Fix: PDF-Dateien werden in Windows 10 nicht geöffnet
2019
So entfernen Sie Wörter aus dem Wörterbuch der Rechtschreibprüfung von Microsoft
2019