Fix: DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION-Fehler in Windows 10

Blue Screen of Death-Fehler sind eine der schwerwiegendsten Arten von Fehlern, die Sie unter Windows 10 erhalten können. Da diese Fehler häufig durch fehlerhafte Hardware verursacht werden, können sie schwer zu beheben sein. Viele Benutzer haben einen DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION BSoD-Fehler gemeldet, und heute zeigen wir Ihnen, wie Sie das Problem beheben können.

Darüber hinaus sind hier einige der häufigsten Versionen dieses Problems:

  • DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION Verletzung beim Start - Dieses BSOD-Problem tritt normalerweise beim Start auf.

  • DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION - Verletzungsschleife - Das Problem kann noch schlimmer werden, da Sie in einer Endlosschleife von BSODs enden können.
  • msdn bugcheck driver_verifier_detected_violation - Dies ist ein sehr ähnliches Problem, sodass Sie die gleichen Problemumgehungen wie für den BSoD-Fehler DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION verwenden können.
  • DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION Verletzung beim Herunterfahren - Obwohl dieses Problem beim Start häufiger auftritt, ist es bei einigen Benutzern auch beim Herunterfahren der Computer aufgetreten.

Wie man den DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION BSoD Fehler beheben kann

Inhaltsverzeichnis:

  1. Halten Sie Ihr Windows 10 auf dem neuesten Stand
  2. Aktualisieren Sie Ihre Treiber
  3. Fahren Sie mit der älteren Version von Nvidia-Treibern fort
  4. Übertakten Sie Ihre Grafikkarte
  5. Setzen Sie Windows 10 zurück
  6. Überprüfen Sie Ihre Hardware
  7. Setzen Sie die Treiberüberprüfung zurück
  8. Führen Sie den SFC-Scan aus
  9. Führen Sie den DISM aus
  10. Scannen Sie Ihren Computer nach Viren
  11. Deinstallieren Sie die Virtualisierungssoftware
  12. Überprüfen Sie auf Hardwarefehler

Schnelle Lösung zur Behebung verschiedener PC-Fehler

  • Schritt 1 : Laden Sie dieses PC Scan & Repair-Tool herunter
  • Schritt 2 : Klicken Sie auf "Start Scan", um Windows-Probleme zu finden, die BSOD-Fehler in Windows 10 verursachen könnten
  • Schritt 3 : Klicken Sie auf "Reparatur starten", um alle Probleme zu beheben (Upgrade erforderlich).

Lösung 1 - Halten Sie Windows 10 auf dem neuesten Stand

Blue Screen of Death-Fehler werden häufig durch verschiedene Hardware- oder Softwareprobleme verursacht. Wenn Sie diesen Fehler beheben möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, Windows 10 zu aktualisieren. Microsoft veröffentlicht häufig neue Patches über Windows Update und viele dieser Patches sind so konzipiert Hardware- und Softwarekompatibilitätsprobleme beheben. Durch das Herunterladen der neuesten Updates stellen Sie sicher, dass zwischen Windows 10 und anderer Software keine Kompatibilitätsprobleme bestehen. Dadurch wird verhindert, dass Blue Screen of Death-Fehler angezeigt werden.

Lösung 2 - Aktualisieren Sie Ihre Treiber

DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION-Fehler können oft durch einen fehlerhaften oder nicht kompatiblen Treiber verursacht werden. Um diesen Fehler zu beheben, empfehlen wir Ihnen dringend, alle Treiber auf Ihrem PC zu aktualisieren. Das Aktualisieren eines Treibers ist ziemlich einfach. Sie können dies tun, indem Sie die Website Ihres Hardwareherstellers besuchen und die neuesten Treiber für Ihr Gerät herunterladen. Wenn Sie nicht wissen, welcher Treiber diesen Fehler verursacht, empfehlen wir Ihnen dringend, alle Treiber auf Ihrem PC zu aktualisieren.

Viele Benutzer berichteten, dass es ihnen gelungen ist, diesen Fehler durch ein Update der Anzeigetreiber von Nvidia oder Intel auf die neueste Version zu beheben. Aktualisieren Sie die Grafiktreiber so schnell wie möglich, auch wenn Sie keine der oben genannten Grafikkarten verwenden.

Treiber automatisch aktualisieren

Wenn diese Methode nicht funktioniert oder Sie nicht über die erforderlichen Computerkenntnisse zum manuellen Aktualisieren / Beheben der Treiber verfügen, empfehlen wir dringend, dies automatisch mit dem Treiber-Aktualisierungswerkzeug von Tweakbit durchzuführen. Dieses Tool wurde von Microsoft und Norton Antivirus genehmigt. Nach mehreren Tests kam unser Team zu dem Schluss, dass dies die am besten automatisierte Lösung ist. Nachfolgend finden Sie eine Kurzanleitung.

  1. Laden Sie den TweakBit Driver Updater herunter und installieren Sie ihn
  2. Nach der Installation scannt das Programm Ihren PC automatisch nach veralteten Treibern. Driver Updater überprüft Ihre installierten Treiberversionen anhand der Cloud-Datenbank der neuesten Versionen und empfiehlt geeignete Updates. Sie müssen lediglich warten, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist.
  3. Nach Abschluss des Scanvorgangs erhalten Sie einen Bericht über alle auf Ihrem PC gefundenen problematischen Treiber. Überprüfen Sie die Liste und prüfen Sie, ob Sie jeden Treiber einzeln oder alle auf einmal aktualisieren möchten. Klicken Sie neben dem Treibernamen auf den Link 'Treiber aktualisieren', um jeweils einen Treiber zu aktualisieren. Oder klicken Sie einfach auf die Schaltfläche "Alle aktualisieren", um alle empfohlenen Updates automatisch zu installieren.

    Hinweis: Einige Treiber müssen in mehreren Schritten installiert werden, sodass Sie mehrmals auf die Schaltfläche "Aktualisieren" klicken müssen, bis alle Komponenten installiert sind.

Haftungsausschluss : Einige Funktionen dieses Tools sind nicht kostenlos.

Lösung 3 - Fahren Sie mit der älteren Version der Nvidia-Treiber fort

Das Aktualisieren Ihres Grafikkartentreibers ist wichtig, aber manchmal hat der neueste Treiber möglicherweise einige Fehler und dies kann zu Blue Screen of Death-Fehlern führen, z. B. DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION. Nur wenige Nvidia-Benutzer berichteten, dass bestimmte Versionen von Nvidia-Treibern diesen Fehler verursachen. Die einzige Lösung besteht darin, zur vorherigen Version der Treiber zurückzukehren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X, um das Power User-Menü zu öffnen. Wählen Sie den Geräte-Manager aus der Liste aus.

  2. Sobald der Geräte-Manager gestartet ist, suchen Sie Ihren Grafikkartentreiber und doppelklicken Sie darauf.
  3. Wechseln Sie zur Registerkarte Treiber und klicken Sie auf die Schaltfläche Treiber zurücksetzen.

  4. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Wenn Sie nicht zur älteren Version zurückkehren können, können Sie stattdessen auch einen Treiber deinstallieren und die ältere Version installieren. So deinstallieren Sie einen Grafikkartentreiber:

  1. Laden Sie Display Driver Uninstaller herunter.
  2. Nachdem Sie das Programm heruntergeladen haben, führen Sie es aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Gehen Sie nach dem Entfernen des Treibers einfach zur Website Ihres Grafikkartenherstellers und laden Sie eine ältere Version des Treibers für Ihre Grafikkarte herunter.

Wenn Sie aus irgendeinem Grund aufgrund eines DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION-Fehlers nicht auf Windows 10 zugreifen können, empfehlen wir Ihnen dringend, diese Schritte im abgesicherten Modus auszuführen. Gehen Sie wie folgt vor, um auf den abgesicherten Modus zuzugreifen:

  1. Starten Sie Ihren Computer während der Startsequenz einige Male neu, um die automatische Reparatur zu starten.
  2. Wählen Sie Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen> Starteinstellungen und klicken Sie auf die Schaltfläche Neu starten.
  3. Beim Neustart Ihres Computers wird eine Liste mit Optionen angezeigt. Wählen Sie abgesicherten Modus mit Netzwerk durch Drücken von 5 oder F5 .

Wir sollten erwähnen, dass im abgesicherten Modus nur die grundlegenden Treiber und Software verwendet werden. Wenn Ihr Computer im abgesicherten Modus gut funktioniert, bedeutet dies, dass das Problem höchstwahrscheinlich von einer bestimmten Software verursacht wird, die Sie auf Ihrem PC haben.

Lösung 4 - Übertakten Sie Ihre Grafikkarte

Übertakten ist ein Verfahren zum Ändern der Hardwareeinstellungen, um die Leistung zu verbessern. Viele fortgeschrittene Benutzer übertakten ihre Hardware, aber das Übertakten birgt gewisse Risiken. Wenn Sie nicht aufpassen, können Sie Ihre Hardware leicht beschädigen. Untertaktung ist ein ähnlicher Vorgang, der die Leistung Ihrer Hardware etwas verringert, um die Wärmeabgabe zu reduzieren oder Inkompatibilitätsprobleme zu vermeiden.

Mehrere Benutzer berichteten, dass es durch das Herabsetzen des Takts ihrer Grafikkarte um 100 MHz erfolgreich gelungen ist, den DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION BSoD-Fehler zu beheben. Beachten Sie, dass das Untertakten Ihrer Grafikkarte mit bestimmten Risiken verbunden ist. Seien Sie daher besonders vorsichtig, wenn Sie sich dafür entscheiden.

Lösung 5 - Windows 10 zurücksetzen

Wenn der Fehler DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION durch bestimmte Software verursacht wird, können Sie das Problem beheben, indem Sie Windows 10 zurücksetzen. Wir müssen Sie warnen, dass dieses Verfahren der Neuinstallation ähnelt. Sichern Sie daher unbedingt alle wichtigen Dateien von Ihrer C-Partition, da dies der Fall ist entferne sie. Um Windows 10 zurückzusetzen, benötigen Sie möglicherweise Windows 10-Installationsmedien, und Sie können leicht eines mit einem leeren USB-Flash-Laufwerk und einem Media Creation-Tool erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Windows 10 zurückzusetzen:

  1. Starten Sie Ihren Computer während der Startsequenz einige Male neu, um die automatische Reparatur zu starten.
  2. Wählen Sie Fehlerbehebung> Diesen PC zurücksetzen> Alles entfernen . Während dieses Schritts werden Sie möglicherweise aufgefordert, Windows 10-Installationsmedien einzulegen. Bereiten Sie sich darauf vor.
  3. Wählen Sie Nur das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist. Entfernen Sie einfach meine Dateien und klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen .
  4. Folgen Sie den Schritten und warten Sie, bis der Rücksetzvorgang abgeschlossen ist.

Wenn der BSoD-Fehler auch nach dem Zurücksetzen von Windows 10 auftritt, ist es höchstwahrscheinlich, dass der Fehler durch fehlerhafte Hardware verursacht wird.

Lösung 6 - Überprüfen Sie Ihre Hardware

Eine häufige Ursache für Blue Screen of Death-Fehler kann fehlerhafter Arbeitsspeicher sein. Überprüfen Sie daher zuerst Ihren Arbeitsspeicher. Wenn Ihr Arbeitsspeicher ordnungsgemäß funktioniert, überprüfen Sie andere wichtige Komponenten wie Festplatte, Motherboard, WLAN-Adapter usw. Außerdem müssen wir erwähnen, dass eingebaute Lüfter diese Fehler manchmal verursachen können, und Sie sollten in der Lage sein, dieses Problem durch zu beheben entfernen oder ersetzen.

Lösung 7 - Treiberüberprüfung zurücksetzen

Als nächstes versuchen wir, die Treiberüberprüfung zu deaktivieren. So geht's:

  1. Gehen Sie zu Suchen, geben Sie cmd ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung, und wählen Sie die Option Als Administrator ausführen aus
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste: Verifizierer
  3. Der Driver Verifier Manager wird geöffnet. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorhandene Einstellungen löschen

  4. Speichern Sie die Änderungen
  5. Starte deinen Computer neu

Wenn das Deaktivieren der Treiberüberprüfung den Job nicht erledigt hat und Sie immer noch BSODs feststellen, versuchen wir, diese Komponente zurückzusetzen. So geht's:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (wie oben gezeigt).
  2. Geben Sie die folgende Zeile ein und drücken Sie die Eingabetaste: Verifier / Reset

  3. Starte deinen Computer neu

Lösung 8 - Führen Sie den SFC-Scan aus

Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie, den SFC-Scan auszuführen. Beim SFC-Scan handelt es sich um ein in Windows eingebautes Werkzeug, das mit verschiedenen systembezogenen Problemen und Fehlern befasst ist. In diesem Fall könnte es nützlich sein.

So führen Sie den SFC-Scan in Windows 10 aus:

  1. Gehen Sie zu Suchen, geben Sie cmd ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung, und wählen Sie die Option Als Administrator ausführen aus
  2. Geben Sie die folgende Zeile ein und drücken Sie die Eingabetaste: sfc / scannow

  3. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist
  4. Starte deinen Computer neu

Lösung 9 - Führen Sie den DISM aus

In ähnlicher Weise ist der SFC-Scan DISM (Deployment Image Servicing and Management) auch ein integriertes Tool zum Beheben verschiedener Systemfehler in Windows. Aber eine fortgeschrittenere. Wenn der SFC-Scan das Problem nicht lösen konnte, besteht eine gute Chance, dass DISM die Arbeit erledigt.

So führen Sie DISM in Windows 10 aus:

  • Drücken Sie die Windows-Taste + X und führen Sie die Eingabeaufforderung (Admin) aus.
  • Kopieren Sie den folgenden Befehl und fügen Sie ihn in die Befehlszeile ein:
      • DISM.exe / Online / Bereinigungsbild / Restorehealth

  • Falls das DISM keine Dateien online abrufen kann, versuchen Sie es mit Ihrem Installations-USB oder -DVD. Legen Sie das Medium ein und geben Sie den folgenden Befehl ein:
      • DISM.exe / Online / Bereinigungsbild / RestoreHealth / Quelle: C: RepairSourceWindows / LimitAccess
  • Stellen Sie sicher, dass Sie den Pfad "C: RepairSourceWindows" Ihrer DVD oder Ihres USB-Laufwerks ersetzen.

Lösung 10 - Scannen Sie Ihren Computer auf Viren

Der DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION-Fehler kann auch durch einen Virus oder Malware auf Ihrem Computer verursacht werden. Daher ist es immer eine gute Idee, Ihren Computer nach potenziellen Viren zu durchsuchen.

Fast jede Antivirenlösung sollte ausreichen, um eine potenzielle Bedrohung zu lokalisieren, sei es Windows Defender oder eine fortschrittlichere Software von Drittanbietern. Ich empfehle die Durchführung eines detaillierten und tiefen Scans, da bei einem Basis-Scan möglicherweise schädliche Software nicht erkannt werden kann.

Lösung 11 - Deinstallieren Sie die Virtualisierungssoftware

Die Virtualisierungssoftware (VirtualBox, VMware usw.) ist ebenfalls ein bekannter Grund für den Fehler DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION. Wenn sich dieses Problem nicht auf andere Weise lösen lässt, versuchen Sie, die derzeit auf Ihrem Computer installierte Virtualisierungssoftware zu deinstallieren.

Wenn das Problem tatsächlich nicht mehr angezeigt wird, nachdem Sie die Virtualisierungssoftware deinstalliert haben, versuchen Sie es mit einem anderen Virtualisierungsprogramm oder laden Sie die neueste Version der gerade deinstallierten Version herunter.

Lösung 12 - Überprüfen Sie auf Hardwarefehler

Der letzte "Tweak", den Sie ausprobieren sollten, ist das Überprüfen auf Hardwarefehler. So geht's:

  1. Gehen Sie zu Suchen, geben Sie Ausführen ein und öffnen Sie Ausführen.
  2. Geben Sie im Fenster Ausführen den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste: mdsched.exe.

  3. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
  4. Starte deinen Computer neu.

Wenn Sie immer noch Probleme mit Ihrer Hardware haben oder diese einfach für die Zukunft vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, dieses Tool herunterzuladen, um verschiedene PC-Probleme zu beheben, z. B. Hardwarefehler, aber auch Dateiverlust und Malware.

DRIVER_VERIFIER_DETECTED_VIOLATION-Fehler können Probleme verursachen, aber hoffentlich ist es Ihnen gelungen, diesen Fehler mithilfe einer unserer Lösungen zu beheben.

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Juni 2016 veröffentlicht und seitdem vollständig überarbeitet und hinsichtlich Frische, Genauigkeit und Vollständigkeit aktualisiert.

Empfohlen

5 beste Software für die Rotoskopie, um realistische Action zu erzeugen
2019
Windows kann die Extraktion nicht abschließen. / Der komprimierte (gezippte) Ordner ist ungültig
2019
So können Sie den HTTP 403-Fehler in Google Drive beheben
2019